Dienstag, 17. Januar 2017

2017❄️­čÄć

Hey ihr,
ein frohes neues Jahr euch.
bald ist das erste Halbjahr schon um ­čÖâ Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell.

Ich war in der letzten Zeit nicht so oft Ski fahren wegen meinem Daumen und weil es mir zu kalt ist­čśé. Es macht mir einfach keinen Spa├č unter -20 Grad Ski fahren zu gehen.

Also mit meinem Daumen ist wieder alles halbwegs gut. Ich war bei einem Chirurgen und der hat dann gesagt ich brauche doch keine Ope. Das war ein guter Start ins neue Jahr. Am Vorabend war ich mit meiner Gastfamilie Chinesisch essen und auf meinem Gl├╝ckskeks stand, dass gute Neuigkeiten auf dem Weg sind. Also immer brav eure Gl├╝ckskekse aufessen, denn dann werden sie war.­čśç

Sonst ist alles gut bei mir. Im Dezember haben wir viele G├Ąste bei uns gehabt zum essen. Danach konnten wir endlich den Baum schm├╝cken. Das haben meine Gastschwester, meine Gastmutter und ich ├╝bernommen und ich finde wir haben das gut gemacht.

An Weihnachten haben wir dann alle zusammen gegessen (aber ohne meine Gastschwester, weil sie mit ihrer spanischen Familie unterwegs war, da diese sie besucht hat ├╝ber die Feiertage). Danach hat mein Gastvater seine Geburtstagsgeschenke aufgemacht (ja er hat am 24 Geburtstag) und dann bin ich mit meinen Gasteltern in die Kirche gegangen. Dort mussten wir den Wein und das Brot zum Altar bringen,  weil meine Gastmutter bei der Kirche arbeitet. Danach sind wir wieder nach Hause gefahren und haben dann mit meinen Gastbr├╝dern Geschenke ausgepackt. Dann habe ich mit meinen Gasteltern noch Mama Mia geguckt. Danach sind wir schlafen gegangen. 
Am n├Ąchsten morgen haben wir dann den Socken ├╝ber dem Kamin ausgepackt. Ich hab fast nur so kleinlichkeiten bekommen weil ich es ja wieder mit nach Hause nehmen muss...
In den Ferien hab ich mich eigentlich jeden Tag verabredet.
Das war an Silvester. Uns war so kalt an dem Tag und wir waren schon kurz davor vor Mitternacht nach Hause zu gehen, weil uns so kalt war.. Aber dann sind wir doch geblieben und haben es auch nicht bereut. 
Da war ich in Banff mit Laura

Jetzt hat die Schule wieder begonnen aber bald haben wir wieder frei wegen den Abschlusspr├╝fungen. 
Letztes Wochenende waren wir mit den internationals Snowshoeing am Castle Mountain. Das hat Spa├č gemacht aber war auch kalt.­čśé

So das war es erstmal wieder von mir. 
Bye, Dorina✌­čĆŻ


Freitag, 16. Dezember 2016

3. Monat

Hallo ihr:)
ich melde mich auch mal wieder aus Kanada...

Hat etwas gedauert weil ich nie dazu komme was zu schreiben aber auch weil ich mich beim Ski fahren verletzt habe und nicht so gut tippen kann weil es dann weh tut.
Aber nach nem Monat ├ťbung kann ich jetzt auch weitestgehend ohne die linke hand tippen..

Am Anfang des Monats hatte ich Geburtstag aber da war ich noch krank weil im Moment hier grad eine Erk├Ąltung rumgeht. Am tag vor dem Geburtstag sind 2 Freunde vorbeigekommen mit nem selbst gemachten Kuchen. Den haben wir dann gegessen und Filme geschaut und sie haben mir einen selbst gemachten Adventskalender geschenkt (weil ich keinen hatte und mich immer dar├╝ber beschwert habe haha)


Aber trotzdem wollte ich nicht krankt rumliegen. Deswegen bin ich Ski fahren gegangen mit meiner Freundin. Es war sehr anstrengend f├╝r mich weil ich ja die ganze vergangene Woche im Bett gelegen habe und dann auch noch Abseits der Piste gefahren bin...
Aber trotzdem hat es Spa├č gemacht. Mein Vater hat noch einen Kuchen organisiert den dann mein Gastvater abgeholt hat. Aber den haben wir an dem Abend nicht mehr gegessen weil wir so voll von der Pizza waren.

Nach dem Wochenende ging es mich auch besser und ich bin wieder zur Schule gegangen...
Ausser das ich noch mal zum Arzt musste in Calgary wegen meinem Daumen... 
Jetzt steht fest dass mein inneres Daumenband ganz gerissen ist und ich eine OP brauche um es zu reparieren.. Darum k├╝mmer ich mich den Monat ├╝ber schon weil hier nichts voran geht.
An dem Gleichen tag bin ich dann direkt noch in Calgary geblieben und wir waren Christmas shopping und im Kino.

Am 4. ist dann auch endlich mal der Schnee gekommen, der auch liegenbleibt und mit dem Schnee kamen auch die kalten Temperaturen. Hier ist es so -20 bis -30 Grad morgens und dann so 10 Grad w├Ąrmer tags├╝ber. 

Heute in Bio durften wir die K├╝ken halten, welche in unserer Schule gehalten werden (Was hier ganz besonders ist, weil man eigentlich keine K├╝ken halten darf wegen der baren und so).

Sonst sind alle hier in Christmas Stimmung und n├Ąchste Woche haben wir in der Schule eine Christmas Woche wo man sich auch weihnachtlich verkleiden muss und so. Sonst haben wir momentan fast jedes Wochenende eine Christmas party bei uns.

Mit den internationals hatten wir hier letzte Woche eine Christmas party da gab es Essen, eine Talentshow und es wurde zusammen gesungen. Da sind dann auch alle Gastfamilien mitgekommen.

frohe Weihnachtszeit euch allen
Das wars erstmal von mir
Dorina

Montag, 21. November 2016

Ski fahren

Hey ihr,
ich melde mich mal wieder aus Kanada.

Man kann hier endlich Ski fahren, denn Sunshine village hat schon am 3.11 (Donnerstag) aufgemacht. ich war mit ner Freundin dann direkt am Samstag danach in Sunshine Village und es war echt sch├Ân.
Man muss erst mal mit der Gondel auf den Berg fahren und von da an fahren die anderen 12 Lifte. Wenn mehr Schnee liegt kann man bis zur Talstation der Gondel runterfahren aber da noch nicht so viel Schnee liegt, muss man wieder mit der Gondel runterfahren um zu den Bussen zu kommen


Ich finde den Schnee viel besser als in ├ľsterreich und er ist auch viel fluffig und nicht so eisig.

Meine Freundin, mit der ich immer fahre, und Ich hatten die Idee unsere halloween Kost├╝me auf der Piste an zu ziehen (wenn gutes Wetter ist weil die sonst nass werden). Auf jeden fall fahren wir jetzt immer als 2 Einh├Ârner rum und das ist echt lustig weil man dann von allen m├Âglichen Leuten angesprochen wird und als wir die Einh├Ârner mal nicht anhatten wurden wir angesprochen wo denn unsere Kost├╝me seien.
Das fahren verl├Ąuft auch gut nur ich bin letze Woche so doof auf ner schwarzen Piste gefallen und runtergerutscht. Jetzt tut mein Daumen weh und ich war auch schon beim Arzt (Diagnose: Skidaumen) Da ist das Band des Fingers angerissen weil der Finger beim Sturz in eine unnat├╝rliche Richtung gedreht wurde. Ich hab auch schon R├Ântgen gemacht und muss noch Ultraschall machen.... Mal gucken was da noch so kommt.  Eigentlich will ich die Untersuchungen nicht weil der Schmerz langsam weniger wird aber dann sagt meine ├ärztin immer dass sonst bleibende Sch├Ąden kommen k├Ânnten und so.

Aber sonst geht es mir gut hier und die Schule macht Spa├č

In Kunst mussten wir Portraits machen und ich habe meine Oma gemalt. Ich f├╝g noch ein Bild ein. Heute habe ich so ungef├Ąhr meine ganze Kunststunde damit verbracht die Snapchat filter darauf auszuprobieren.

So das wars erstmal von mir 
Bald kommt der Eintrag zum 3. Monat 
bye Dorina























Sonntag, 30. Oktober 2016

2. Monat schon um

Man vergeht die Zeit schnell. Ich bin jetzt schon ca. 2 Monate hier (in 2 Tagen) und es geht mir gut. Ganz besonders weil am 02.11. der erste Skilift in Sunshine Village aufmacht.

Diesen Monat habe ich meine noch fehlende Ski-Ausr├╝stung gekauft (Skijacke, Boots. St├Âcke und Ski) und ich freue nicht schon sehr auf das Ski fahren. Diesen Monat war ja auch thanksgiving. Da hab ich zum ersten mal meinen einen Gastbruder (er ist glaub ich 20 gesehen). Wir haben mit Familie und Freunden der Familie gefeiert. Leider hab ich vergessen ein Bild vor dem Essen zu machen aber hier ist ein Bild von unserem Ungarischen Kuchen. (meine Gastmutter ist Ungarisch deswegen hatten wir den)

Dann war ich noch mit meinen Gasteltern spazieren am Nordic Center... Hier trainieren die Langl├Ąufer immer. Es war sogar schon eine Langlaufbahn da, auf der auch Leute waren. 

In der vergangenen Halloweek habe ich nicht nicht so doll verkleidet wie manch anderer, weil ich nicht so viele Sachen hier habe... Ich habe ich einen Tag ausgelassen. (da hat sich fast keiner verkleidet) Generell haben sich nicht alle ├╝ber die Woche verkleidet deswegen war es nicht so schlimm wenn man sich mal nicht verkleidet hat.
Das war Montag (kanadisch aussehen)

Mittwoch (Was man sonst nicht tr├Ągt)

Donnerstag (Sachen von fr├╝her anziehen)

Freitag hab ich dann noch meinen Ski Pass geholt und meine Ski einstellen lassen. Au├čerdem sind wir Freitag zum Spray Valley gefahren. Das fand ich cool weil das so eine spontane Entscheidung war weil wir beim Abendessen ├╝ber Schnee geredet haben. Dann haben wir unsere Jacken geholt und sind losgefahren. So konnten wir den Sonnenuntergang der Stadt sehen oder am Spray Lake.
Gestern war ich dann noch mit einer Freundin bei einem Freund und wir haben der Mutter von ihm geholfen, weil sie Kinder eingeladen hatte f├╝r Halloween.
Da haben wir uns nat├╝rlich auch verkleidet.

Morgen ist ja Halloween, da verkleiden wir uns in der Schule und gehen nachher mit Freunden eine Runde f├╝r Trick or Treat glaub ich.. 

So das wars erstmal von meinem 2. Monat.. Das meiste hab ich ja schon im letzen Post erw├Ąhnt.
Habt einen sch├Ânen Tag/Woche 
Dorina


Samstag, 22. Oktober 2016

Calgary, Oktoberfest und sonstiges...

Gute Neuigkeiten die Skisaison beginnt in fast 3 Wochen und wir hatten schon den ersten Schnee in Canmore. Der ist zwar nur 3 Tage liegen geblieben aber immerhin etwas..



Calgary

Wir Austauschsch├╝ler sind letztes Wochenende mit dem Schuldistrikt nach Calgary gefahren. Die Fahrt hat 1 Stunde und c.a 30 min gedauert. In der Chinook mall hatten wir dann 3 Stunden zum shoppen und dann ging es wieder 1 1/2 h nach hause. In der Mall bin ich mit ein paar Freunden zuerst zu den Einkaufsl├Ąden gegangen. Dann haben wir uns was zu essen geholt und dann waren die 3 Stunden auch schon um. Am Ende des Tages war ich stolze Besitzerin einer Skijacke (die sogar runtergesetzt war) und ich hab mir auch ein Eis geholt bei DQ (nat├╝rlich Oreo). Meine Freunde sind teilweise nicht so sparsam weggekommen aber daf├╝r haben sie sch├Âne Sachen gekauft.

Am Tag nach Calgary bin ich mit einer Freundin rausgegangen um Fotos zu machen und ich habe mit Freunden/ Familie geskypt.


Dann war ich letztes Wochenende (glaub ich) noch beim Football spiel. Wir haben gewonnen und obwohl es kalt war, war es ein guter Tag. Besonders der Weg nach Hause war lustig, da ich mit ner Freundin und nem Kumpel beschlossen habe ├╝ber den Bow River ne Abk├╝rzung zu nehmen...  Wer mich kennt wei├č, dass ich tollpatschig bin und nat├╝rlich ins Wasser getreten bin (an dieser Stelle an dank an meine Schuhe die mich trockengehalten haben)... Am Ende haben wir es alle geschafft. Wir sind ├╝ber so Steine im Wasser gelaufen, die rausgeguckt haben.


Oktoberfest

Gestern war ich auf meinem ersten "Oktoberfest". Eigentlich kann man es nicht richtig Oktoberfest nennen, da es nur eine Halle war und auch nur eine Handvoll Leute Trachten anhatten. Meine Gastschwester und ich haben uns freiwillig gemeldet um da auszuhelfen(Sie musste wegen den Freiwilligen Stunden, die sie braucht). Es wurde deutsche Musik gespielt und nat├╝rlich gab es auch Bratwurst, Sauerkraut, Brezel und co. und es war sogar ein Akkordeon spieler da:)
Am Ende war ich sehr m├╝de weil es ja Freitag war und man schon 1 Woche fr├╝h aufstehen hinter sich hat und weil wir da fast die ganze Zeit gestanden haben um Brot oder Brezeln zu verteilen.

Morgen treffe ich mich mit einer Freundin aus Edmonton, die ich durch meine Organisation kenne. Sie ist ├╝ber das Wochenende in der Gegend und da finde ich es gut, dass sie beschlossen hat einen Zwischenstopp in Canmore zu machen um mich zu treffen.

N├Ąchste Woche haben wir Halloweek. Da es ja die Woche vor Halloween ist verkleidet man sich hier einfach die ganze Woche und nat├╝rlich auch am Halloween Montag.
Hier die Themen f├╝r die Woche:
Montag: Canad-eh (man muss sich kanadisch anziehen)
Dienstag: Tourist
Mittwoch: What not to wear Wednesday (Sachen die man sonst nicht tragen w├╝rde)
Donnerstag: TBT (= Throw Back Thursday/ alte Sachen aus den 80ern oder so)
Freitag: /  (Da haben wir Schulfrei wegen einem Elternsprechtag, der freiwillig ist)
Montag: Da kann jeder kommen wie er will und im laufe des Tages findet ein Kost├╝m Wettbewerb statt

In der Schule l├Ąuft alles gut und ich kann ja mal was zu meinen F├Ąchern sagen:

Food: Wir m├╝ssen grad in Gruppen verschiedene Rezepte machen. Letze Woche hat meine Gruppe ein Tzatziki Truthahn Sandwich und einen Schokokuchehn gemacht. Der Kuchen ist schiefgegeangen aber da wir einen Tag fr├╝her fertig waren als die anderen durften wir das Rezept zum Gl├╝ck wiederholen. Dabei hat sich herausgestellt das man dem Kanadier in der Gruppe nicht trauen konnte wenn er gesagt hat was wir als n├Ąchstes machen m├╝ssen... Ich musste die Anleitung ├╝bernehmen.. (Ein stolzer Moment als er zugegeben hat, dass ich lieber das Rezept nehmen soll, weil ich es besser verstehe)


Kunst: Wir haben gerade f├╝r den Oktober eine 30 Day challenge. F├╝r die, die nicht wissen was das ist da muss man jeden Tag f├╝r den ganzen Monat ein Bild malen und das nach einem bestimmten Thema.  Ich kann nach dem Monat ja mal ein paar Bilder posten.... mal gucken...

Bio: In Bio gehen wir eigentlich jede Stunde Notizen durch und dann m├╝ssen wir an Projekten arbeiten. Ich finde wir haben viel auf nicht an Hausaufgaben aber an Projekten und wir schreiben auch fast alle 2 Wochen ein Quiz oder Test. Aber das geht schon und ich freue nicht schon auf einen Meeresbiologie Trip vor den Osterferien. Da geht es nach Vancouver Island mit dem Flugzeug und wir machen in Bamfield ein 6 T├Ągiges Seminar...

Media: Media ist eigentlich das uninteressanteste Fach finde ich... Wir haben ein paar coole Stunden an kurzen Freitagen denn da haben wir design challenges und m├╝ssen immer als Team unsinnige Sachen designen, sowie Papierflieger, Spagetti-marschmallow T├╝rme oder Aluminium Boote.
Aber in den anderen Stunden muss jeder (oder kleine Teams) an ihren Projekten arbeiten. Die Projekte darf man sich sozusagen aussuchen. Man hat aber nicht so gro├če Freiheiten, da man sich an irgendwelche Vorgaben von Alberta halten muss... Ich hab bis jetzt schon ein Fotografie Projekt mit einer Freundin gemacht. Es war cool Fotos zu machen aber dazu musste man noch andere Sachen herausfinden ├╝ber technische Dinge und so

Allgemein geht der Tag oder die Woche hier sehr schnell um und es macht mehr Spa├č als in Deutschland.
Und ich hab einen Hirsch letztens in Banff gesehen.

So das wars erstmal von mir ich melde ich bald wieder
Dorina


Mittwoch, 5. Oktober 2016

1. Monat schon um...

Hallo ihr,
ich melde mich auch mal wieder aus Canmore.
Ich bin seit dem 01.10 schon seit einem Monat hier und wollte mich mal wieder melden.

Der erste Monat verging sehr schnell und die Schulwochen vergehen hier auch wie im Flug. Da man alle F├Ącher jeden Tag hat gibt es auch keine Hasstage. Also wei├č man oft nicht welcher Wochentag grad ist. Nach der Schule fahre ich mit dem Schulbus nachhause und mache Hausaufgaben. Dann gibt es ja schon um 17:30 Abendessen und danach geh ich meistens mit Freunden raus. Oder man geht nach der Schule Downtown und isst was zusammen oder trinkt was in einem Coffeshop. Ich mag die Schule hier nur ich finde man schreibt hier viele Tests... Fast alle 2 Wochen Bio und auch viele Bio Pr├Ąsentation... aber ist ja auch nicht so schlimm, denn daf├╝r macht die Schule hier mehr Spa├č als in Deutschland.

Terry Fox run:
Am 29.09 hatten wir unseren Terry Fox run. Da wird Geld f├╝r Krebsforschung gesammelt und wir sind joggen/laufen gegangen um das zu unterst├╝tzen. Die Aussicht war sehr sch├Ân, da es ein sonniger Tag war. Ich bin nicht durch gejoggt wie manche Sch├╝ler sonders gelaufen und gejoggt in Abwechslung. Da hab ich mich einer kleinen Gruppe bestehend aus 2 Kanadiern und einer Spanierin angeschlossen, die genau den gleichen plan hatten wie ich. Am Anfang dachte ich dass alle den ganzen Weg sprinten aber die meisten sind eigentlich nur gegangen.


Im vergangenen Monat habe ich zusammengefasst folgende Ausfl├╝ge gemacht:
- Hiken mit meinem Gastvater
- Moraine Lake
- Lake Louise
- Spay Lakes
- Grassi Lakes
- Schaukel mit Blick auf Canmore




Meine Gastfamilie  ist nett und wir verstehen uns. Der Gastvater macht viele Witze und die Gastmutter neckt immer ihren Mann mit verschiedenen Themen. Meine Gastschwester aus Spanien ist auch sehr nett und wir verstehen uns auch sehr gut. So kommt es schon oft vor, dass wir zusammen Hausaufgaben machen, Filme gucken, die Katze ├Ąrgern, Musik h├Âren oder reden.

N├Ąchste Woche gibt es einen Ausflug mit den Internationals nach Calgary und Laura und ich haben uns freiwillig gemeldet um beim Oktoberfest in Banff mitzuhelfen.

Heute morgen als ich aufgewacht bin lag sogar schon Schnee. Zwar ist er ├╝ber den Tag hin geschmolzen aber immerhin etwas.

Was Heimweh  angeht geht es mir gut. Ich glaube ich habe nur Heimweh gehabt einen Tag bevor ich losgeflogen bin... Als ich aber in Kanada oder am Flughafen war, wurde das "Heimweh " schnell durch Aufregung ersetzt.
Trd vermisse ich meine Familie und Freunde aber ich w├╝rde es nicht Heimweh nennen weil es mich nicht runterzieht oder so.

Mir geht es gut hier in Canmore und ich freue mich auf die n├Ąchsten 9 Monate. N├Ąchsten Montag ist auch Thanksgiving und es liegt schon ein Riesiger Truthahn im K├╝hlschrank unten.
Dorina

Dienstag, 13. September 2016

Schule, Kennenlern Trip und Sonstiges

Hallo ihr :) ich bin mittlerweile schon seit Tagen in Kanada.

Hier ein gro├čes Update was so passiert ist seit meinem letzten Post.
Mittlerweile hatte ich schon Schule. Nun ist eine Woche um und es f├╝hlt sich viel l├Ąnger an.

Erster Schultag Dienstag 6.9.16 und erste Schulwoche

am ersten Tag mussten alle Austauschsch├╝ler um 8:30 da sein. Dann haben wir eine Schulf├╝hrung gemacht, einen Englisch Test geschrieben (sehr leicht), Fotos gemacht, Schlie├čf├Ącher geholt und einen Termin gemacht um unsere F├Ącher zu w├Ąhlen. Da mein Termin erst am Donnerstag war, hatte ich Mittwoch Schulfrei.

Den habe ich gut genutzt, indem ich mit Lucie und meinem Gastvater zu den Spray Lakes gefahren bin, zu einer Stelle von der man auf ganz Canmore gucken konnte und noch zu weiteren sch├Ânen lakes. Danach waren wir ein der Engadin Lodge um was zu trinken und zu essen.


Donnerstag war mein Termin um 10:30 Uhr aber ich musste noch bis 11:30 Uhr warten. Das war aber nicht so schlimm weil die anderen deutschen auch noch Warten mussten und so konnte man sich wenigstens unterhalten. Im Endeffekt habe ich Kochen, Kunst, Mathe und Media Design f├╝r das erste Halbjahr gew├Ąhlt und Holzarbeiten, Theater, Englisch und Outdoor Education f├╝r das 2. Halbjahr.
Nach den Wahlen bin ich dann in den mache Unterricht und in Media Design gegangen.
Mathe fand ich ganz schlimm... es lag nicht am Englisch nur ich habe einfach nicht verstanden, wie ich das den rechnen soll. Da ich schon in Deutschland immer etwas l├Ąnger brauche um alles zu verstehen, habe ich kurzerhand Mathe zu Bio gewechselt.
Dann hatte ich noch Media Design mit einer anderen deutschen, die auch wirklich nett ist.

Freitag war mein erster richtiger Tag. In Food haben wir, die zum ersten mal Foods hatten, Grundlagen gelernt und haben gesp├╝lt (ja ich wei├č nicht sehr interessant, aber einer muss es ja machen). In Kunst malen wir gerade Selbstportraits, In Bio reden wir ├╝ber das Ecosystem und in Media machen wir Grundlagen, um machen individuelle Themen zu nehmen. So was wie Filme schneiden, Fotografie, Web design... Ich ├╝berlege Fotografie zu nehmen.

Freitag war aber auch der Welcome Day unserer Schule das bedeutet die Klassen wurden k├╝rzer gehalen, damit die Lunchbreak 1 1/2 Stunden dauert. Es war echt lustig die ganze Schule in der Sporthalle zu sehen. Dann haben die Lehrer sich vorgestellt und mit den 10. Kl├Ąsslern einen Tanz aufgef├╝hrt. Das sah echt lustig aus, da auch andere Sch├╝ler aus dem Publikum mitgemacht haben und diese die Schritte nicht konnten. Danach konnte man verschiedene Spiele spielen wie Tauziehen, Jonglieren, Farbe werfen oder B├Ąlle auf eine Zielscheibe werfen, die dann eine Wasserbombe auf die Person auf dem Stuhl fallen gelassen hat.(Das war meistens unser Rektor)
Wenn man 2 Spiele gespielt hat, dann hat man einen Hamburger bekommen.
Insgesamt fand ich das eine coole Idee und es hat echt Spa├č gemacht, da das Wetter echt sch├Ân war.

Dann war noch das erste Football Spiel unserer Schule und da bin ich dann noch mit ein paar deutschen hingegangen. Unser Team hat gewonnen und die Regeln hab ich auch einigerma├čen verstanden. Die Aussicht war sehr sch├Ân und es war auch warm wenn die Sonne gescheit hat.


Allgemeiner Schulalltag

Mein Schulbus kommt immer um 7:53 denn die Schule beginnt hier erst um 8:25.(glaub ich zumindest, denn die Meinungen gehen auseinander ob das Klingeln den Unterricht startet oder ob man dann noch 3 Minuten hat um in die klasse zu kommen.)
Hier wird jeden morgen Musik gespielt, was ich echt cool finde. So f├Ąngt der Morgen schon mit besserer Laune an. Dann hat man Block 1 (Food) gefolgt von einer 10 Minuten Pause. Dann kommt Block 2 (Art) dieses Mal gefolgt von der Lunchbreak, die 45 Minuten dauert.(da bin ich mir nicht ganz sicher). Danach hat man Block 3 (Bio) und Block 4 (Media). Zwischen den Bl├Âcken liegt ebenfalls eine 10 Minuten pause.
Die Schule endet dann um 15:15 und die Busse fahren um 15:30 Uhr wieder in Richtung Wohngebiete. Wenn man noch mit Freunden in die Stadt will oder Clubs hat, wie Handball, Football oder Basketball, dann muss man zur├╝ck laufen oder seine Gasteltern fragen, ob sie einen fahren.

Abendessen gibt es bei uns immer so um 17:30-18:00 Uhr.

Kennenlern Trip

Am Samstag sind alle Austauschsch├╝ler in die Schule gekommen f├╝r ein Kennenlern Wochenende. Wir haben Spiele gespielt (die mir zwar nicht diesen Spa├č gemacht haben aber zum Namenlernen geeignet sind), Gegrillt und uns eine Pr├Ąsentation angeh├Ârt. Es ging um allgemeine Regeln.
Dann sind wir mit dem Bus zum Outdoor Learning Center gefahren und haben uns da erstmal ins Wohnzimmer gesetzt. Dann wurden die Lodges verteilt. Alle M├Ądchen waren in einem Haus und die Zimmer wurden schon eingeteilt aber alle haben getauscht. So auch mein Zimmer. Wir waren noch haken und haben mehr Spiele gespielt. Auch verstecken im Wald. Am Abend haben wir gegessen und ein Lagerfeuer gemacht mit Smores. Am n├Ąchsten Tag sind wir mit dem Bus zu einem CVJM Camp gefahren. Dann sind wir dort klettern gegangen, waren wieder haken und haben mehr gespielt. Der Tag war nicht so sch├Ân weil es sehr kalt war im vergleich zum Vortag und es geregnet hat. Auf den Bergen ist sogar schon Schnee gefallen.


Gestern war ich golfen mit 2 anderen Austauschsch├╝lern. Ich konnte es zwar nicht aber probieren schadet ja nicht. Es hat mir Spa├č gemacht wenn ich gerade mal einen guten Schlag hatte. Wenn ich aber einen schlechten hatte, dann war es eher doof...
Im Endeffekt bin ich froh es gemacht zu haben, denn es war ein wundersch├Âner Tag in der Sonne.


Bis bald
Dorina